Icon

Pressemitteilung

Luxemburg, den 12. Dezember 2019

Digitale Begleitung und Unterstützung bei Suchtproblemen

Neue App „Suchtberodung Online“ von drei luxemburgischen Organisationen bietet Rat und Hilfe bei Suchtfragen und -problemen

„Kompetente Hilfe immer und überall“ - so lautet das Motto der ersten App für Suchtberatung in Luxemburg. Entwickelt wurde sie von drei Partnern im Gesundheitsbereich: Jugend- an Drogenhëllef, Impuls sowie CePT. Diese drei Organisationen sind seit vielen Jahren im Suchtbereich aktiv und ergänzen sich in ihren Angeboten.

Das neue Online-Angebot versteht sich als eine digitale Erweiterung zu den stationären und ambulanten Angeboten der Suchtberatung und -information in Luxemburg. Ein solches webbasiertes Angebot hat sich mittlerweile international sowohl in der Wissenschaft als auch in der Praxis bewährt.

Hauptzielgruppe sind betroffene Jugendliche und Erwachsene, welche das Thema Drogenkonsum und Sucht beschäftigt. Weitere Zielgruppen sind Familienmitglieder und Angehörige, die mit einer Situation konfrontiert sind, welche viele Fragen aufwirft, sowie Fachkräfte aus dem psycho-sozio-edukativen und medizinischen Bereich.

Kernstück der App ist die Funktion ‚Online-Beratung‘. Alle Berater bei diesem Angebot sind Mitarbeiter aus dem Suchtbereich in Luxemburg (Psychologen, Pädagogen, Sozialarbeiter, Erzieher) mit verschiedenen Zusatzausbildungen in verschiedenen Therapieformen mit einer Erfahrung im direkten Gespräch. Die Beratung ist kostenlos, vertraulich und anonym.

Weitere Funktionen: Mit einem Selbst-Test nach Wahl können die Nutzer ihre Konsumgewohnheiten überprüfen. Anhand eines Tagebuchs können sie eine Zeit lang ihren Substanzkonsum notieren. Und in der Rubrik „Information“ finden sie unter anderem Grundlagen-Informationen zu verschiedenen Substanzen.

Die Partner verstehen ihr digitales Angebot als „work in progress“ und starten Anfang Dezember den Informationsbereich der App mit folgenden sechs Substanzen: Alkohol, Cannabis, Heroin, Kokain, NPS/Neue Psychoaktive Substanzen sowie Tabak. Im Laufe des Jahres 2020 werden sich die Partner regelmäßig treffen, eine Bilanz über die App ziehen und weitere Funktionen und Informationen integrieren.

Die App kann kostenlos im App Store und bei Google Play heruntergeladen werden und auf jedem Handy und Computer genutzt werden: www.Suchtberodungonline.lu

Über die Partner:

Jugend- an Drogenhëllef: Die jdh ist seit über 30 Jahren im Bereich der Drogenarbeit tätig und hat mittlerweile ein dezentralisiertes und differenziertes Angebot für Menschen, die sich in den verschiedenen Stufen des Konsums befinden, sowie für deren familiäres und soziales Umfeld.

IMPULS: Der Service Impuls Solidarité Jeunes der Fondation Solina ist seit über 20 Jahren im Bereich Jugendfürsorge tätig und hat als Hauptzielgruppe KonsumentInnen im Alter bis 21 Jahren, die vorwiegend Cannabis, Alkohol und Zigaretten konsumieren. Impuls begegnet diesen im Einzel- und Gruppensetting, Familientherapie und Elternarbeit gehören ebenso dazu. Impuls hat unter anderem ein zielgruppenspezifisches Früherkennungs- und Frühinterventionskonzept im Sinne einer selektiven und indizierten Präventionsarbeit.

CePT - Centre de Prévention des Toxicomanies: Das CePT arbeitet seit 25 Jahren mit einem Präventionskonzept sowohl für die breite Öffentlichkeit als auch für MultiplikatorInnen aus dem psycho-sozio-edukativen und medizinischen Bereich. Neben dem Service FroNo für Informationen bietet das CePT Fortbildungen und Projekte in verschiedenen Settings (Schule, Jugendarbeit, Gemeinde, etc.) zum transversalen Thema Suchtprävention an.

Unterstützung Œuvre Nationale de Secours Grande-Duchesse Charlotte
Technische Umsetzung www.lightbulb.lu
Für Presse-Rückfragen: Suchtberodungonline.lu c/o Jugend- an Drogenhëllef,
93, rue d’Anvers, L-1130 Luxembourg Tél. : 49 10 40-1 E-Mail : g.biwersi@jdh.lu